Jahresrezept

© hexle

Man nehme 12 Monate, putze sie sauber von Neid, Bitterkeit, Geiz, Pedanterie und zerlege sie in 30 oder 31 Teile, so daß der Vorrat für ein Jahr reicht.
Jeder Tag wird einzeln angerichtet aus 1 Teil Arbeit und 2 Teilen Frohsinn und Humor.
Man füge 3 gehäufte Eßlöffel Optimismus hinzu, 1 Teelöffel Toleranz, 1 Körnchen Ironie und 1 Prise Takt.
Dann wird die Masse mit sehr viel Liebe übergossen.
Das fertige Gericht schmücke man mit Sträußchen kleiner Aufmerksamkeiten und serviere es täglich mit Heiterkeit.
Euch eine guten Rutsch

Werbung

Mitternachtssuppe

© loni

Eine scharfe Suppe zu Silvester bietet eine gute Grundlage, für alles was dann noch kommen mag …. B)

Zutaten für 10 Personen:
1 kg mageres Gulasch (Schwein und Rind gemischt)
100 g geräucherter Speck
1 kg mittelgrosse Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
500 g Gelberüben
300 g junge Schlangenbohnen (tiefgefroren)
1 EL Pfefferkörner (schwarz)
12 Gewürznelken
2 Lorbeerblätter
3 Liter Fleischbrühe
1/8 Liter trockener Sherry
Salz
Olivenöl

Zubereitung:

Fleisch würfeln, Speck in Streifen schneiden. Olivenöl in einem weiten, grossen Topf erhitzen. Fleisch und Speck unter Rühren darin braun braten. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Den geschälten Knoblauch zerdrücken. Alles zum Fleisch geben und die Zwiebeln goldgelb dünsten. Dann den Pfeffer übermahlen.

Die Gewürznelken in einem Mörser zerstossen und mit den Lorbeerblättern dazugeben und umrühren.

Nun die heisse Brühe angiessen und die Suppe aufkochen lassen. Dann den Sherry dazugiessen und die Suppe im geschlossenen Topf etwa 1.5 Stunden leicht köcheln lassen.

Gelberüben schälen, waschen, der Länge nach in Scheiben, dann in dünne Stifte schneiden (ca. 5 mm). Gelberüben und gefrorene Bohnen zum Schluss in die Suppe geben und weitere 20-30 Minuten garen. Anschliessend mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und etwas Sherry würzig-scharf abschmecken.

Zubereitungszeit ca. 2.5 Stunden.

Silvesteressen?

Kaum sind die Weihnachtsfeiertage mit der wunderbaren Schlemmerei vorüber steht schon das nächste kulinarische Highlight vor der Türe. Deshalb die Frage an Euch

 Was gibt es bei Euch an Silvester?

 
Vielleicht hat ja der eine oder andere noch ein gutes Rezept. Ich bräuchte zum Beispiel noch ein Rezept für eine Mitternachtssuppe.

Sherry-Lauchcreme-Suppe

Zutaten:

2 Stangen Lauch
1 Liter Gemüsebrühe
1 Becher Sahne
Muskat
Pfeffer
2 cl trockener Sherry

Zubereitung:

Den Lauch putzen und in ca. 5 cm große Stücke schneiden, danach in der Gemüsebrühe weichkochen. Die Sahne und den Sherry zugeben und mit dem Pürierstab gut pürieren. Mit Muskat und Pfeffer abschmecken.

Wer möchte kann noch eine Klecks Creme fraiche und/oder angeröstete Mandelblättchen vor dem Servieren auf die Suppe geben.

Menüvorschlag

Menü von gestern Abend:

Sherry-Lauch-Creme-Suppe
*
Chicoree-Blattsalat mit Balsamicodressing und Granatapfelkernen
*
Lachs an Weißwein-Pfefferrahmsoße
mit Langkorn-Wildreis-Mischung und Basmatireis
*
Zimteisstern mit Schokoladenglasur und Apfelmuskern
(wurde allerdings verweigert)
*
Espresso

Bilder gibt es leider keine, ich habe es doch glatt vergessen zu fotografieren.

Türkisch-aramäisches Weihnachtsessen

© wunderbilly

Ich werde keine Rezepte dazu schreiben. Falls einer von euch Interesse an einem Rezept hat reich ich es nach, aber jetzt alles dazu zu schreiben würde viel zu lange dauern. Außerdem weiß ich nicht genau was meine Mum da alles rein gemacht hat.

Bei den Cannelloni hat sich meine Mum selbst übertroffen. Das war mit Abstand das leckerste an diesem Abend!

2235984_0e4fe7d686_o2235985_10c1bd963d_o

2235992_936b3be14c_o2235993_211c331d6b_o

2235998_0fd68fa655_o2235999_81ba92cbb2_o

2236040_4924b27771_o2236041_3004e97591_o

2236043_0ebcd59d23_o2236045_54c0d53074_o

2236084_0f62267dbe_o2236087_eede6f3829_o

2236107_9eb226c9b2_o2236108_ddc5d633b0_o2236109_b86fad62b7_o2236110_9988fac50e_o

Livelb’s Keksmischung

Dieses Jahr hab ich es endlich geschafft und mal RICHTIG gebacken.
vier Sorten Kekse, über 150 Stück.
jetzt muss ich die nur noch unters Volk bringen.

 

Die hier im Korb haben noch keinen Schokoboden auf dem Foto, aber inzwischen schon. Es sei denn sie wurden schon gegessen. Elche sind ja so verfressen. 😉

 

Und hier noch Nougattaler, Schwarz-Weiss-Kekse und Amerikas Christmas Cookies

Ich wünsch euch allen süße und frohe Weihnachten.

Gruß
Livelb

Pfannkuchen-Canneloni à la Kay

© TheGordianKnot

Für die Pfannkuchen:

6 gehäufte EL Mehl
2 Eier
1 Brise Salz
300 ml Wasser

Für die Füllung:

1 Päckchen Spinat (mit dem Blubb, oder auch von Penny, Aldi oder Lidl usw., 450 g)
ca. 125 g Bacon in Würfeln
1 Päckchen Feta

Zum Überbacken:

1 Päckchen geriebenen Mozzarella

Zubereitung:

Teig für die Pfannkuchen anrühren und in einer mittleren, beschichteten Pfanne die Pfannkuchen mit etwas Öl zubereiten.

Spinat in der Mikrowelle auf höchster Stufe ca. 10 Minuten auftauen/garen. Bacon in der Pfanne anrösten. Feta in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Spinat und Bacon ineinander rühren, lauwarm werden lassen und die Feta-Würfel unterheben.

Füllung in die Pfannkuchen rollen und den gerollten Pfannkuchen mit der „offenen“ Seite nach unten (!!!) in eine gefettete Auflaufform legen.

Die Rollen mit Mozzarella bestreuen.

Die befüllte Auflaufform auf mittleren Schiene im Backofen bei 200 °C Umluft + Grill backen bis die gewünschte Bräune erreicht ist.

=0) Viel Spass, liebe Grüsse und schöne Weihnachten

D. Kay

(c) D. Kay(c) D. Kay(c) D. Kay(c) D. Kay(c) D. Kay(c) D. Kay(c) D. Kay(c) D. Kay(c) D. Kay(c) D. Kay(c) D. Kay(c) D. Kay(c) D. Kay(c) D. Kay(c) D. Kay(c) D. Kay

N A C H T R A G 19.12.2007

Tipp:
Mit den Füllungen kann man so schön experimentieren 😀

– Camembert mit Preiselbeeren
– dickere Bolognese-Sauce mit Cremè fraiche
– Lauchgemüse (gegart) mit Schafskäse
– Gemüsezwiebeln mit Speck (vorgegart)
– Sauerkraut mit Sahne und Speck
– Chinakohl mit Hackfleisch
– Brokkoli mit Bechamel-Sauce und gerösteten Sonnenblumenkernen
– Mais, Kidneybohnen, Tomatenstückchen, gemahlener Kreuzkümmel, Cremè Fraiche, Tabasco

Marzipanmousse mit Gewürzorangen

© livelb

Das folgende Rezept ist keine Nascherei für zwischendurch, sondern ist ein gelungener Abschluß für ein schönes Menu. Dieses Dessert dient also dazu den Magen zu schließen, satt sollte das Essen vorher gemacht haben. Es ist aber ein wunderbarer Schlußpunkt. Auch wenn es schwierig klingt so hat es doch eine hohe Gelinggarantie (bei mir hat es an Weihnachten vor 2 Jahren auf Anhieb geklappt.), sofern man die Geduld hat.
und dieses Dessert sollte man schon vorbereiten, was man auch gut machen kann, weil dann verfällt man nicht in Hektik. Das Menu reicht als kleiner feiner Dessert für 4 Personen und bei drei Personen ist sogar ein kleiner Nachschlag drin.

So, jetzt geht es los.

Marzipanmousse mit Gewürzorangen (für 4 Personen)

Zutaten:

Gewürzorangen:

4 unbehandelte Orangen
250ml trockener Weißwein
Gewürze
1 Zimtstange
3 Gewürznelken
1 Vanillestange
1 Sternanis (ganz)

etwas Zucker

Mousse:

150g Marzipanrohmasse
1 Ei
3 Eigelb
5EL Mandellikör (ich hab auch mal Kaffeeelikör genommen, geht auch.)
250g Sahne
5Blatt Gelatine

Zubereitung:

1.Gewürzorangen:Weißwein mit den Gewürzen einmal kurz aufkochen lassen und mit etwa einem EL Zucker abschmecken.
2.Die Orangen von der Schale befreien, so das keine weiße und bittere Schale mehr am Fruchtkörper ist. (Am Besten Boden und Deckel abschneiden und dann die Seiten sichelförmig mit einem kleinen, scharfen Messer runterschneiden. Geht einher mit etwas Fruchtfleischverlust.) Anschließend halbieren den weißen Mittelstrang entfernen und nun schöne halbkreisförmige Scheiben runterschneiden.
3.Diese Scheiben jetzt in den Weißweinsud geben und im Kühlschrank durchziehen lassen. (~30min.)
4.Mousse: Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
5.Marzipan grob hacken und mit dem Ei, den Eigelben und dem Mandellikör über einem Wasserbad zu einer cremigen Mousse schlagen. (Achtung: Nicht verzagen! Zum Anfang denkt man das die Marzipanklumpen doch nie verschwinden und mit dem Rest eine Mousse bilden. Aber mit Geduld und stetem rühren ergibt sich eine feste aber auch wirklich homogene Mousse.)
6.Jetzt in der Mousse die Gelatine auflösen und die Mousse kaltstellen bis sie anfängt zu gelieren.
7.Jetzt die Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die Mousse heben.
8.Jetzt die Mousse fest werden lassen.
9.Anrichten, FERTIG!!

anrichten:
– Mit zwei Teelöffel Nocken bilden und diese sternförmig auf einem schönen dessertteller anordnen. In die Mitte des Sterns die Gewürzorangen geben und ganz wenig Weißwein-Gewürz-Sud darüber geben.

Nuss-Schoko-Kekse

© livelb

Das ist jetzt ein Rezept für die Großfamilie. Aber glaubt mir die sind ratzfatz weg.
:>>

Nuss-Schoko-Kekse (90 Stück)

Zutaten:

200g Zartbitterschokolade
250g Nüsse nach Wahl (Macadamia, Haselnuss, Mandeln, oder ihr mischt einfach)
275g weiche Butter
200g Rohrzucker
1 Vanilleschote
1 Ei
350g Mehl
1TL Backpulver
40g Kakaopulver

1 Prise Salz

Zubereitung:

1.Mehl, Salz und das Backpulver vermischen und sieben.
2.Zartbitterschokolade und die Macadamianüsse grob hacken und in einer Schüssel beiseite stellen.
3.Butter und Zucker schaumig rühren und das Ei mit dem Vanillemark dazugeben.
4.Jetzt die Mehlmischung nach und nach dazugeben.
5.Nun die Nüsse und die Schokolade unter den Teig heben.
6.Mit einem Teelöffel den Teig abstechen und auf das Blech geben.
7.Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad etwa 20 Minuten backen.
8.Die Plätzchen auskühlen lassen und mit dem Kakaopulver bestäuben.

FERTIG!!